Kopfüber.Kopfunter

kopfuberAnja Tuckermann:
Kopfüber. Kopfunter

Elli und Sascha sind die allerbesten Freunde. Sie verstehen sich auch ohne Worte, verbringen jede freie Minute miteinander. Meistens sind sie zusammen auf Achse, albern herum, denken sich Geschichten aus und machen daraus Hörspiele. Elli liebt Saschas Heiterkeit und seine unerschöpfliche Phantasie. Doch andere haben damit Probleme, in der Schule gilt Sascha als verhaltensauffällig. Die Erwachsenen sagen, irgendetwas funktioniere in seinem Kopf nicht wie bei anderen. Die Ärzte nennen das ADHS. Als Sascha deshalb Tabletten bekommt, verändert er sich. Und auch für Elli verändert sich alles. Für die beiden beginnt eine Achterbahn der Gefühle, die zu einer harten Probe für ihre Freundschaft wird.

Der Spielfilm Kopfüber von Bernd Sahling kam im Februar 2013 in die Kinos. Eine wunderbare Geschichte über Selbstbewusstsein, den Wert der Freundschaft und die Offenheit, jemanden so zu lieben wie er ist. (www.hoppsala.de) Die Autorin zeigt die komplizierte Welt eines Kindes und seine großen Gefühle auf eindrucksvolle und berührende Art und verwandelt eine medizinische Diagnose in eine literarische Erzählung. Das gelingt ihr mit einer direkten und glaubwürdigen Sprache voller Humor.
(Aus der Begründung für die Aufnahme in den internationalen Katalog The White Ravens der Internationalen Jugendbibliothek München)

Das Buch ist online im Shop erhältlich.

Kommentar verfassen

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter