„Sprachlabor Babylon“ für Deutschen Hörbuch-Preis nominiert!

image003Schon als ich es zum ersten Mal hörte, wusste ich: Dieses Werk ist etwas ganz Besonderes! Und nun bestätigen es auch andere: Nachdem Till Müller-Klug für sein Science-Fiction-Hörspiel „Sprachlabor Babylon“ über eine Welt, in der sogar die Sprache Geld kostet, 2013 mit dem renommierten Kurd-Laßwitz-Hörspielpreis ausgezeichnet wurde, ist das im Archiv der Jugendkulturen Verlag erschienene Werk (Buch plus CD) un auch für den Deutschen viagra online ohne rezept gunstig Hörbuch-Preis 2014 nominiert (siehe www.deutscher-hoerbuchpreis.de oder den WDR-Link unten). Und ich zweifle keine Minute daran, dass es ihn auch bekommen wird. Trotz der starken „Konkurrenz“ von Haruki Murakami, Douglas Adams und sogar Aldous Huxleys „Schöne neue Welt“. Wer sich oder den Liebsten noch etwas Gutes tun will, lege es noch unter den Weihnachtsbaum: http://shop.jugendkulturen.de/publikationen-des-archivs/318-sprachlabor-babylon.html

https://presse.wdr.de/plounge/wdr/unternehmen/2013/12/20131211_hoerbuchpreis.html

+++Shop- Eröffnung am 04. Dezember 2013!!! Hertzbergstraße 14, Neukölln!+++

+++Der Archiv der Jugendkulturen Verlag eröffnet seinen ersten Shop in der Hertzbergstraße 14, in Neukölln. Eröffnung am 04. Dezember 2013, 13 Uhr+++

Der Archiv der Jugendkulturen Verlag hat ab dem 04. Dezember eine Anlaufstelle, in welcher alle Artikel (Bücher, CD’s, DVD’s, Kalender, Poster etc.) aus dem Jugendkulturen- Shop in netter Atmosphäre erworben werden können. Der gemütliche Laden befindet sich auf der Neuköllner Hertzbergstraße 14 unweit der geschichtsträchtigen Sonnenallee. Gut erreichbar mit der Buslinie M41 Haltestelle Hertzbergplatz oder mit der U7 Karl-Marx-Straße. Offen ist der Laden von Dienstag bis Samstag von 13 – 19 Uhr. Kommt einfach vorbei und macht euch ein Bild. Wir freuen uns auf euch und stellen viagra 25 mg rezeptfrei schon ein mal ein Fläschen Sekt kalt!

Bereits am 12. Dezember gibt es das erste kleine Highlight im Laden. Um 17 Uhr präsentiert Max Lill sein gerade erschienenes Werk the whole wide world is watchin’. Das Buch geht der Bedeutung von Folk- und Rockmusik in der Jugendrebellion und Protestkultur der 1960er Jahre nach und setzt sich mit der Rolle Bob Dylans auseinander. Der Autor steht für Fragen über sein Buch bereit und signiert auf Wunsch auch eure Exemplare. Lasst euch das nicht entgehen! Ihr seid recht herzlich willkommen!